nguni

Nguni Rinder

Namibgrens betreibt eine kommerzielle Nguni Rinderfarm. Die Zulu brachten die Nguni Rinder ins südliche Afrika. Diese Rinder sind in Afrika heimisch und bekannt für ihre Widerstandsfähigkeit. Nguni Rinder vermehren sich schnell und lassen sich mit minimalem Aufwand halten.

Das Fell der Nguni Rinder ist aufgrund der vielfältigen Farben und Muster sehr beliebt. Die Zulu haben über 300 Wörter um die Farben ihrer Rinder zu beschreiben. „Izinpugane ebisini“ bedeutet „Fliegen in der Milch“ und eine weißes Rind mit kleinen schwarzen Flecken. Ein weiterer interessanter Name, „Amaqanda we titiyoya“, beschreibt ein marmoriertes Fell, das dem Ei des Kronenkiebitz gleicht. Die Muster der Kühe dienen oft als Inspiration für Volkslieder und werden mit Sternbildern verglichen.

Auch die Form der Hörner trägt phantasievolle Namen wie „Mfazi wa lahlega icxala“, „Die Frau, die die Gerichtsverhandlung verlor“. Dieser Name beschreibt ein Rind mit Hörnern, die nach vorne ragen und sich dann nach oben wölben. Angeblich ähneln diese Hörner einer Frau mit erhobenen Händen.

Bestaunen Sie die freilaufenden Rinder und erleben Sie ein Stück echt Afrikanischer Tradition auf Namibgrens!

cemu roms